abu shukri

Street Food in Jerusalem

Eine Reise nach Jerusalem ist so viel mehr als die Besichtigung der Klagemauer und der Grabeskirche. Es geht auch darum Zeit in dieser eindrucksvollen Stadt zu verbringen und sie in sich aufzunehmen. Wenn Sie vom einen zum anderen Ende der Stadt spazieren, ruhen Sie sich zwischen drin aus und strärken Sie sich mit dem wunderbaren Straßenessen, dessen Duft einem an jeder Ecke in die Nase strömt. Alle Restaurants, die ich hier empfehle, liegen entweder in der Innenstadt oder in der Altstadt, sind also immer gut erreichbar.

In der Altstadt

Abu Shukri Hummus

Addresse: In der Altstadt, Ha-Gai (EL Wad) 63

Wenn Sie den Tag auf dem Ölberg begonnen haben und durchs Löwentor in die Altstadt kommen, liegt Abu Shukri direkt auf dem Weg. Aber auch alle, die einfach so kreuz und quer durch die Altstadtgassen schlendern, werden hier vorbeikommen und den idealen Platz für eine Pause vorfinden. Es ist eines der besten Hummus-Restaurants in Jerusalem. Lassen Sie sich den lauwarmen Hummus schmecken und gönnen Sie Ihren Füßen eine Pause. Das Restaurant liegt gegenüber der Funften Station der Via Dolorosa in der El-Wadi Str. im muslimischen Viertel. 40-50 NIS für Hummus, Pita (Fladenbrot), Salate und ein kaltes Getränk (bestellen Sie nicht die übliche Cola sondern probieren Sie die hausgemachte Limonade mit Minze!).
abu shukriabu shukri

Lina Hummus

Addresse: In der Altstadt, El-khanqa 42
Nicht weit von der Achten Station der Via Dolorosa, im christlichen Viertel, finden Sie diesen wunderbaren Hummus, der hier bereits seit drei Generation hergestellt wird. Weil das Restaurant etwa 150 Meter von der Via Dolorosa entfernt liegt, kommen weniger Touristen hier her.
lina hummus
Straßenessen in Westjerusalem in der Nähe der Jaffa Road

Hummus Ben Sira

Addresse: Ben Sira 3

Die meisten berühmten Hummus-Lokale in Israel werden von Arabern betrieben. Dieses Restaurant ist der Beweis, dass auch Juden großartigen Hummus machen können! Hier wird die perfekte Kombination von Hummus und Bier angeboten. Es ist eines meiner Lieblingslokale in Jerusalem. Aber Achtung, nach dem Bier und einer Schale Hummus wird die Müdigkeit sie einholen! Eine gute Art den Tag zu beenden.

Hummus ben sira

Machne Yehuda Market

Addresse: Beit Yaakov (Jaffa Road und Agrippas)

Der Shuk (Markt) Mahane Yehuda eigent sich bestens für eine nicht allzu teure Mahlzeit: Die Auswahl an Köstlichkeiten ist reich und geht von irakischer Küche bei Azura über Pasta bei Pasta Basta bis zu Rugelach (kleine Schokohörnchen) von Marzipan.

35 may

Sabihia

Adrresse: Shamai 9
Sabich ist ursprünglich ein irakisches Gericht. Das Konzept ist simpel: Man nehme eine Pita und fülle Sie mit Hummus, Tahini, gebratener Aubergine, Ei, Salat, Zwiebel, Petersilie und manchmal Kartoffeln. Dies ist einer der besten Orte in Israel um ein Sabich-Sandwich zu probieren.

Sabich

Café Kadosh

Addresse: Shlomzion Hamalka 6
Wie viel Hummus kann ein Mensch schon essen? Hin und wieder steht Ihnen der Sinn sicherlich ganz einfach nach einer guten Tasse Kaffee zu einem Stück Kuchen oder einem frischen Salat. Die meisten Touristen landen dann in einem Café in der Mitte der Jaffa Road. Das ist auch nicht die schlechteste Option, auf der Jaffa Road zu sitzen und die Leute, einen bunten Mix aus Juden, Arabern, Orthodoxen und Säkularen, zu beobachten, ist eindrucksvoll. Schade nur, dass es hier nichts als die üblichen Caféketten gibt. Das Café Kadosh hingegen ist eines der ältestens Cafés der Stadt und voller Charme. Genau der Richtige Ort für ein gemütliches Frühstück auf dem Weg zur Altstadt oder einfach nur um einen guten Kaffee mit süßen Teilchen zu genießen.

Café Kadosh

Ähnliche Themen:
Ölberg – Wo man am jüngsten Tag sein sollte…
Klagemauer (Westmauer, Kotel) – nicht das größte Heiligtum der Juden
Die Jerusalemer Altstadt – der heiligste Quadratkilometer der Welt
Die wichtigsten Museen in Jerusalem

Meine 6 beliebtesten Posts:

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.