Reiseführer

Es gibt viele bekannte Reiseführer. Sie empfehlen verschiedene Reiserouten, Unterkünfte und Speisen und bieten meistens knappe Informationen zu vielen unterschiedlichen Orten und Sehenswürdigkeiten. Mein Ansatz ist ein anderer. Auf meiner Webseite findet ihr alle allgemeinen Informationen, die man für Israel braucht (über Unterkünfte, Verkehrsmittel, Essen, die Gesellschaft etc.), während meine Broschüren detaillierte Informationen über die Sehenswürdigkeit bieten. Als Tour Guide, der hunderte Male an diesen Orten war, kann ich sowohl die Geschichte zu dem erzählen, was ihr vor Ort seht, als auch häufig gestellte oder ganz praktische Fragen beantworten. Aktuell ist die Broschüre zur Judäischen Wüste (Ein Gedi, Massada, Totes Meer) auf Deutsch verfügbar. Die Broschüren Jerusalem und Tel Aviv sind auf Englisch, aber auch für nicht-Muttersprachler sehr gut verständlich geschrieben.

Reiseführer Israel

Momentan gibt es drei Broschüren, weitere sind in Planung.

Die Judäische Wüste

Diese Broschüre führt an die drei beliebtesten Orte in der Judäischen Wüste heran: Massada, Ein Gedi und das Tote Meer. Der Weg durch Massada schließt alle wichtigen Orte der Ausgrabungsstätte mit ein und erzählt zwei Geschichten: Die eine ist die des Königs Herodes, eines verfolgten Verfolgers, der sich einen Palast mitten in der Wüste baute. Die andere ist die der Rebellen, die 70 Jahre später diesen Palast nutzen, um sich dort zu verschanzen. Außerdem widmet sich meine Broschüre auch noch einer Geschichte, die nichts mit der Antike zu tun hat. Es ist die Geschichte, die wir uns selbst erzählen. Massada ist mehr als eine archäologische Ausgrabung, es wurde zu einem nationalen Symbol.

Ein Gedi bietet eine Vielzahl von Wanderwegen und einige Sehenswürdigkeiten, die die Broschüre ebenfalls beschreibt: Die Antike Synagoge mit ihrem Mosaik-Fußboden, auf dem zu lesen ist, dass verflucht sei, wer immer das Geheimnis dieses Ortes verrät; der kupferzeitliche Tempel sowie die Flora und Fauna in Ein Gedi.

Reiseführer Israel

Tel Aviv – Jaffa

Die Route der Broschüre beginnt in den HaPisgah-Gärten, einem Ort, von dem aus man Tel Aviv überblicken kann, eine Stadt, die vor einhundert Jahren aus dem Sand wuchs, um eine bedeutende Großstadt zu werden. Am Fuße des Aussichtspunktes liegt eine kleine, leicht zu übersehende Ausgrabung mit einer fantastischen Geschichte. Der Weg führt weiter zum zentralen Platz in Jaffa, an dem die St.-Peter-Kirche steht. Obwohl Jaffa nicht so wichtig ist wie Jerusalem oder Nazareth, erinnert die Kirche hier an den Beginn der Trennung des Christentums vom Judentum. Die Tour geht weiter durch die engen Gassen hinunter zum Hafen. Der Hafen ist nicht sonderlich beeindruckend, aber er war lange das Tor Israels und das Erste, was Generationen von Pilgern und Pionieren bei ihrer Ankunft sahen. Der Punkt, an dem ihre Träume vom Heiligen Land mit der Realität konfrontiert wurden. Die nächste Station ist die Zelle, wo Adolf Eichmann festgehalten wurde, nachdem er für seinen Prozess nach Israel gebracht worden war, einen Prozess, der die israelische Gesellschaft erschütterte. Von dort geht es durch die amerikanische Kolonie: drei schmale Straßen, die die Geschichte einer Gruppe Amerikaner erzählen, die versuchten in Jaffa zu siedeln. Sie versagten kläglich, aber drei der bekanntesten amerikanischen Schriftsteller – Herman Melville (Moby Dick), Mark Twain und John Steinbeck – hatten Verbindungen zu diesen Siedlern. Die Tour endet in Neve Tzedek, dem ersten jüdischen Viertel außerhalb der Mauern von Jaffa. Außerdem gibt es zwei Kapitel über den Rabin Square und Sarona, die frisch renovierte deutsche Kolonie. (Dieser Reiseführer ist auf Englisch.)

Reiseführer Israel

Jerusalem

Die erste Sehenswürdigkeit in dieser Broschüre ist die Himmelsfahrtskapelle, der heiligste christliche Ort auf dem Ölberg, wo Jesus die letzte Woche seines Lebens verbrachte. Dort liegen auch noch zwei wichtige Kirchen: Dominus Flevit, wo Jesus den Tempel sah, seine Zerstörung vorhersagte und darüber weinte, und Gethsemane, wo Jesus in der Nacht vor seiner Kreuzigung betete. Von dort geht es weiter durch das Löwentor in die Altstadt hinein und entlang der Via Dolorosa, des Weges, den Jesus von der Verurteilung durch Pontius Pilatus zum Ort seiner Kreuzigung ging, wo heute die Grabeskirche steht. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit der Klagemauer und dem Tempelberg. Daneben habe ich Informationen über einige weniger bekannte Stätten beigefügt, wie zum Beispiel einen 2000 Jahre alten, unterirdischen See oder die syrische Kapelle in der Grabeskirche. (Auch dieser Reiseführer ist auf Englisch.)

Reiseführer Israel

Meine Broschüren können im Jaffa Information Center, den Tel Aviv Information Centern, dem Abraham Hostel in Jerusalem und dem HaYarkon 48 Hostel in Tel Aviv für 25 Shekel erworben werden. Oder ihr könnt mir eine Mail an orenca@gmail.com schreiben und alle drei Broschüren für 13 Euro (inkl. Versand nach Deutschland) bzw. 14 Euro (inkl. Versand nach Österreich und Schweiz) zugeschickt bekommen.

Für Kindl kann man die Broschüren für 3,50 Dollar pro Stück herunterladen: Judäische Wüste, Tel Aviv, Jerusalem.

Ich bin freier Tourguide und mit dem Kauf meiner Broschüren, ermöglichst du, dass ich mehr kostenlose Informationen über Israel auf meiner Webseite veröffentlichen kann.

Meine 6 beliebtesten Posts:

Comments